Bilder Kerzerslauf 2016

KM 8 – 10

KM 1, 2, 4, Ziel

Rangverkündigung

Fotoservice Alpha Foto

 

 

 

 

Teilnahmerekord am 38. Kerzerslauf

Kerzers, 19. März 2016 – Bei herrlichem Sonnenschein nahmen 8’602 Läuferinnen und Läufer den 38. Kerzerslauf in Angriff – das ist neuer Teilnahmerekord! Das perfekte Laufwetter sorgte dafür, dass ein Grossteil der 9’703 Gemeldeten in Kerzers an den Start ging. Neben den internationalen Eliteläufern sorgten auch Schweizer Athleten für Top-Ergebnisse. Erstmals galt für alle Teilnehmenden freie Fahrt auf dem gesamten ÖV-Netz der Schweiz.


Der Rennverlauf hätte kaum spannender sein können. Über 15 km lieferten sich die Kenianerinnen Maryanne Wanjiru und Lucy Murigi (Streckenrekordhalterin) einen packenden Zweikampf an der Spitze. Erst auf den letzten Kilometern vermochte sich Maryanne Wanjiru leicht von ihrer Konkurrentin abzusetzen und lief schliesslich in 49:35,5 Minuten ins Ziel. Im Rennen der Männer übernahm Bethwel Chemweno bei der Waldhütte die Spitze und gab diese Position bis ins Ziel nicht mehr ab. Der Kenianer siegte vor Landsmann Hillary Maiyo in einer Zeit von 44:03,1 Minuten.

Ein Coup gelang dem Staffelteam um Lukas Marti, Remo Wyss und Hendrik Engel. Der Schlussläufer des Berner Trios überholte die führende Frau bei der Waldhütte Kerzers (Kilometer 12) und lief noch vor der ersten Eliteläuferin in 48:20,0 Minuten über die Ziellinie – diese Leistung hat seit Einführung des Staffelwettbewerbs noch kein Team geschafft.

Positive Schweizer Ergebnisse
Erfreulich aus Schweizer Sicht war insbesondere die Leistung von Martina Strähl. Mit 52:07,1 Minuten pulverisierte sie ihre persönliche Bestzeit, belegte damit den 5. Rang und durfte sich als erste Europäerin im Ziel feiern lassen. Als schnellster Schweizer auf dem 10. Rang lief Julien Lyon in 46:41,1 Minuten über die Ziellinie. Auch die Resultate der besten Freiburger lassen sich sehen: Andreas Kempf aus Heitenried belegte den 12. Schlussrang (47:41,8). Vanessa Pittet aus Vuisternens-devant-Romont lief als 16. ins Ziel (57.56,0).

Den 5 km Lauf entschied Christine Müller aus Aeschi bei Spiez in 18:19,6 Minuten für sich. Sie lief wenige Sekunden vor der Vorjahressiegerin Delia Sclabas über die Ziellinie. Bei den Herren siegte über die 5 km Fikra Guta in 15:40,2 Minuten.

Ein wahres Frühlingsfest
Temperaturen bis zu 13 Grad und strahlender Sonnenschein – es versteht sich von selbst, dass die Stimmung bei den Teilnehmenden wie auch bei den Zuschauern sehr gut war. Der Präsident des Organisationskomitees, Markus Ith, zieht Bilanz: «Wetterglück, grandiose Stimmung im Start- und Zielraum, tolle sportliche Leistungen – was will man mehr? Ein grosser Dank geht an die rund 770 Helferinnen und Helfer die einmal mehr einen tollen Job machten.»

Schweizweit gratis An- und Rückreise mit dem ÖV
Der Kerzerslauf ermöglicht in diesem Jahr erstmals allen Teilnehmenden die kostenlose An- und Rückreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln nach Kerzers. In der Läuferbefragung 2015 wünschten sich 37 Prozent eine Gratis-Anreise mit der Bahn. «Mit der kostenlosen An- und Rückreise für alle Teilnehmenden setzen wir unseren Weg hin zu einem durchwegs nachhaltigen Anlass weiter konsequent fort», so Markus Ith.

«Generation M» – gratis Start für Kinder
Dank dem Engagement der Migros starteten alle Kinder mit Jahrgang 2003 bis 2010 gratis am Kerzerslauf. Das Nachhaltigkeitsprogramm «Generation M» ermöglicht schweizweit mehr als 70’000 Kindern eine kostenlose Teilnahme an Volksläufen. Am 38. Kerzerslauf meldeten sich über 1’200 Kinder an und profitierten vom Angebot des Hauptsponsors. Mit diesem Versprechen engagiert sich die Migros für Familien und fördert die Freude an der Bewegung bei Kindern.

Nächste Austragung:
Der 39. Kerzerslauf findet am Samstag, 18. März 2017 statt.

Bilder:
Falls Sie Pressebilder benötigen, können Sie diese bei uns beziehen.

Nicole Basieux

OK Kerzerslauf – Verantwortliche Medien
n.basieux(at)kerzerslauf.ch

 

 

  • Freiburger Nachrichten Logo
  • Verkehrsclub Logo
  • BLS Logo
  • SBB Logo